HSG Erlenbach a.M. pflanzt gemeinsam 1000 Bäume im Stadtwald: Ein Projekt für eine nachhaltige Zukunft

Das Hermann-Staudinger-Gymnasium (HSG) Erlenbach a.M. hat sich ein großes Ziel gesetzt: in 2023 möchte die Schule gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern sowie weiteren Helfern insgesamt 1000 Bäume im Bereich des Erlenbacher Stadtwaldes („Bachrain“) pflanzen.

Das Projekt „1000 Bäume“ wird von Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen des HSG (5-12) durchgeführt, wobei jeweils ca. 6 Schüler pro Klasse an der Pflanzaktion teilnehmen. Insgesamt sind also pro Pflanzaktion ca. 30-50 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Das P-Seminar Nachhaltigkeit/Campus N wird als Tutoren und Coaches unterstützen und Biologielehrer sowie Lehrer aller Fachschaften fungieren als Multiplikatoren. Auch das Forstamt Karlstadt und Förster vor Ort werden Hilfestellung leisten.

Bevor es an die Pflanzaktion geht, werden die Schülerinnen und Schüler von der Fachschaft Biologie über die Waldbeschaffenheit, klimaresistenten Wald und den Pflanzablauf informiert. Die Pflanzaktion selbst wird voraussichtlich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden, wobei die Schülerinnen und Schüler in zwei Schichten eingeteilt werden. Die erste Schicht startet um 8:00 Uhr und die zweite Schicht um 9:45 Uhr. Die Pflanzaktion selbst wird jeweils von 8:30-10:30 Uhr bzw. von 10:15-12:00 Uhr dauern.

Das Projekt „1000 Bäume“ ist Teil des AG Campus N und soll nicht nur dazu beitragen, den Klimawandel zu bekämpfen, sondern auch das Bewusstsein für die Bedeutung und den Wert des Waldes bei den Schülerinnen und Schülern zu stärken.

Weil WIR nur
gemeinsam stark sind!

Das Klima kann nicht warten. Jeder kleine Schritt ist eine große Heldentat. Melde dich bei uns und wir finden einen Weg, wie auch du einen Beitrag leisten kannst.